Lokales Online-Marketing: 3 Tipps für mehr Erfolg in Ihrer Region

Die Digitalisierung verändert die Geschäftswelt. Besonders zu spüren bekommt dies Händler und Dienstleister vor Ort. Darum stellen sich viele Einzelhändler die Fragen: Wie kann ich mein Ladengeschäft digital sichtbar machen? Und wie betreibt man lokales Online-Marketing? Lesen Sie im Folgenden drei Empfehlungen für Ihre lokale Online-Marketingstrategie.

 

Untersuchungen haben belegt: die Kundschaft honoriert guten Service mit Vertrauen und Loyalität. Die überwiegende Mehrheit der Kunden bevorzugt ein Ladengeschäft, wo man die Produkte sehen und anfassen kann. Doch seit der Corona-Krise zeigt sich ein neuer Trend. Sollte das Geschäftslokal geschlossen und kein digitaler Vertrieb eingerichtet worden sein, so wandern zwei von drei Kunden ab zu Amazon und Co. Darum ist heute eine digitale Erreichbarkeit von immenser Bedeutung.

1. Lokales Online-Marketing: Sichtbarkeit über Google My Business

Das Such- und Kaufverhalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch geändert. Nicht erst seit Corona wird vor einer Kaufentscheidung die Google-Suchleiste bemüht. Dabei zeigen Analysen: jede 3. Suchanfrage bei Google hat einen lokalen Kontext. Zugleich entschließen sich rund siebzig Prozent der Google-Nutzer nach einer lokalen Suchanfrage anschließend in einem 8 Kilometer Radius zu kaufen. Wichtig ist also von der Google-Suchmaschine gefunden zu werden.

Daher ist ein Eintrag bei Google My Business ein Muss. Nun ist dieser Google-Dienst mehr als nur ein Branchenverzeichnis. Der interessierte Kunde erhält auf einen Blick alle relevanten Informationen über Ihr Geschäft, wie: Adresse mit Lagekarte (auf GoogleMaps), Öffnungszeiten, Außenansicht des Ladens, aber auch die immer wichtiger werdenden Google-Rezensionen. Diese Bewertungen in Form von bis zu 5 gelben Sternen sind für viele Käufer von großer Bedeutung. Denn persönliche Erfahrungen anderer Käufer genießen großes Vertrauen. Laut einer Studie von searchengineland bemessen 88% der Nutzer Online-Bewertungen das gleiche Vertrauen bei wie persönlichen Empfehlungen.

Ein aktueller Google My Business Account macht Sie sichtbar im digitalen Zeitalter. Zusammenfassend gilt die Devise: „das analoge Schaufenster auf das digitale Smartphone bringen“.

2. Präsenz auf Social-Media-Kanälen zeigen

Social Media Marketing wird oft unterschätzt, besonders lokales Social Media Marketing. Dabei bietet diese Art von Marketing hervorragende Möglichkeiten Neukunden direkt anzusprechen und Bestandskunden zu halten. Social Media Plattformen sind digitale Räume in denen sich Gleichgesinnte treffen und austauschen können. Für Ihr Unternehmen ist dies eine einmalige Chance zentral potenzielle Käufer neugierig auf Ihre Produkte zu machen sowie Ihre treuen Kunden mit interessanten Inhalten quasi aus erster Hand zu versorgen. Mit der richtigen Content-Strategie binden Sie Ihre Kunden langfristig an Ihr Unternehmen. Zudem erhalten Sie einen tiefen Einblick in Ihre Zielgruppe und können über den Austausch mit Fangruppen wertvolle Insights generieren.

Alle Social Media Plattformen sind Weltmeister im Datensammeln. Auch ortsbasierte Daten stehen diesen Kanälen zur Verfügung. Damit ist eine lokalisierbare Werbestrategie umsetzbar. Zum Beispiel nutzt Facebook „Geo-Targeting“ zum räumlichen Begrenzen von Facebook Ads. Mittels dieser Technologie steht einem exakten regionalem sowie zeitlichem Targeting nichts mehr im Wege!

Sämtliche Social-Media-Aktivitäten sollten einer ganzheitlichen lokal ausgerichteten Content-Marketing-Strategie folgen. Dabei sollten Sie auf für ihre Zielgruppe relevanten Kanälen regelmäßig Inhalte der Community zur Verfügung stellen. Dieser Multi-Channel-Ansatz schafft zusammen mit dem haptischen Erlebnis im Geschäft die Voraussetzung für eine zufriedene Kundschaft.

3. Lokales Online-Marketing durch regionale Suchmaschinenoptimierung

Den Grundstein aller Online-Marketingmaßnahmen legt eine professionelle Website. Selbst wenn Sie nur Kunden in einem engen Radius um Ihr Geschäft herum ansprechen wollen, ohne Internetauftritt haben Sie keine Chance gefunden zu werden. Mit interessanten Bildern und informativen Texten wecken Sie die Neugier Ihrer potenziellen Kundschaft. Dabei bildet Ihre Webpräsenz Ihr „digitales Schaufenster“, welches Neukunden aber auch mögliche Geschäftspartner gleichermaßen beeindrucken sollte. Eine benutzerfreundliche Gestaltung und einladende Aufmachung sind dabei der Schlüssel zum Erfolg.

Nun erfolgt die eigentliche Suchmaschinenoptimierung oder auf Englisch: Search Engine Optimization (SEO). Unter diesem Begriff versteht man alle Maßnahmen um von einer Suchmaschine gefunden und weit oben auf der Trefferliste platziert zu werden. Im ersten Schritt erfolgt eine detaillierte Keywordrecherche. Die Frage ist: Wonach suchen die Kunden? Mit welchen Begriffen suchen sie? Und wie kombinieren sie diese Worte? Eine quantitative Auswertung gibt Ihnen Antworten auf diese Fragen.

Lokales SEO setzt hierbei auf ein regionales Keyword-Set. Durch SEO-Optimierungen der eigenen Webseite sowie den Google My Business Eintrag mit den richtigen Stichwörtern findet Sie die Suchmaschine und damit finden Ihre Kunden Ihr Geschäft. Für bestimmte Suchbegriffe wird somit die eigene Webpräsenz an die Arbeitsweise der Google-Algorithmen und an das Suchverhalten der Kunden angepasst.

Der entscheidende Vorteil von SEO-Maßnahmen ist: Sie reduzieren Ihr Budget für Anzeigen. Der Zeitaufwand für die Optimierung der Webseite genügt. Zudem wirkt lokales SEO nachhaltig und langfristig.

Fazit:

Die Zeit für lokales Online-Marketing ist gekommen! Erfolgreiches Marketing, ohne den Einsatz digitaler Medien, ist heutzutage fast aussichtslos. Wer sich dieser Realität verschließt, überlässt das Feld der Konkurrenz. Wenn Sie den geänderten Wünschen Ihrer Kunden Rechnung tragen wollen, kommen Sie um lokales Online-Marketing nicht herum. Online Marketing Stub kann Sie dabei unterstützen, auch weiterhin regional erfolgreich zu sein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.